Schleswig-Holstein

EU gibt Kiel fast 1,9 Millionen Euro: Austausch unter Unis

Kiel (dpa/lno) - Die Kieler Universität erhält 1,87 Millionen Euro von der EU-Kommission für ein Projekt zur Vernetzung von Küstenuniversitäten. Die Hochschulallianz SEA-EU wachse von sechs auf neun Universitäten, teilte die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) am Freitag mit. Die EU fördert das Projekt einer «Europäischen Universität der Meere» für weitere vier Jahre mit insgesamt 14,4 Millionen Euro.

Seit 2019 gehören neben Kiel die Universitäten in Cádiz (Spanien), Westbretagne (Frankreich), Danzig (Polen), Split (Kroatien) und Malta dem Verbund an. Mit der zweiten Projektphase kommen den Angaben zufolge die Universitäten in Neapel (Italien), Faro (Portugal) und Bodø (Norwegen) dazu. Die Förderung der EU-Kommission decke 80 Prozent der Kosten von SEA-EU. Die restlichen 20 Prozent kommen von den Mitgliedern. Ziel sei es, länderübergreifend Technologien, Konzepte und Modelle zu entwickeln.

© dpa-infocom, dpa:220805-99-285435/2