Kiel

Fanrückkehr: Schleswig-Holstein bleibt bei 25 Prozent

Kiel (dpa) - Schleswig-Holstein hält trotz der Einigung der Länder zur Fanrückkehr im deutschen Sport an seiner Quote von 25 Prozent fest. Das teilte die schleswig-holsteinische Landesregierung am Dienstag auf Anfrage mit. Die Länder hatten sich am Dienstag bei Beratungen der Chefs der Staatskanzleien auf den Einlass von Zuschauern in Höhe von maximal 20 Prozent der jeweiligen Sportstättenkapazität geeinigt.

In Schleswig-Holstein war die Öffnung für weitere Zuschauer am Montag bei einer Klausurtagung des Kabinetts festgelegt worden. Diese gilt vom Samstag an. Hygienekonzepte in den Sportstätten sollen angepasst werden. Bisher durften im nördlichsten Bundesland nur maximal 500 Zuschauer zum Fußball. Im Handball gab es bislang keine Erlaubnis, Fans in die Hallen zu lassen. Die Regelung gilt nicht nur für Profi-, sondern auch für Amateurvereine in allen Sportarten.