Kiel

Feuerwehr rettet drei Personen aus eigentlich leerem Haus

Kiel (dpa/lno) - Die Feuerwehr in Kiel hat am Montagabend nach eigenen Angaben aus einem eigentlich leerstehenden Mehrfamilienhaus im Stadtteil Gaarden drei Menschen gerettet. Mehrere Anrufer meldeten demnach gegen 18.45 Uhr das Feuer. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen Flammen aus einem Fenster im ersten Stock des vierstöckigen Hauses. Da Passanten und Anwohner wussten, dass sich dort manchmal Wohnungslose aufhalten, schickte der Einsatzleiter Trupps unter Atemschutz ins Gebäude, wie es von der Feuerwehr hieß. Der Brand sei schnell unter Kontrolle gewesen. Die Polizei nahm Ermittlungen zur Ursache auf.