Zaporizhzhia

Flensburgs Handballer unterliegen 26:28 in Saporoschje

Flensburg (dpa) - Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben die sechste Niederlage im alten Spiel der Vorrunde in der Champions League kassiert. Der deutsche Meister unterlag am Sonntag mit 26:28 (12:10) beim ukrainischen Titelträger Motor Saporoschje. Bester Werfer der Norddeutschen, die mit jetzt 10:12 Punkten dennoch den dritten Platz in der Gruppe B behaupteten, war der dänische Europameister Rasmus Lauge mit sechs Treffern. Für die Osteuropäer war Baris Puchouski achtmal erfolgreich.

Die Flensburger hatten auf Torhüter Torbjörn Bergerud verzichten müssen, der wegen einer Grippe in der Heimat geblieben war. Aber auch ohne den Norweger erwischte die SG einen guten Start, zog über 5:2 (13.) auf 9:5 (22.) davon. Auch zur Halbzeit lag der Bundesliga-Tabellenführer noch vorn.

Die Gastgeber ließen sich jedoch nicht abhängen, blieben stets auf Tuchfühlung und gingen durch Artem Kosakewitsch beim 26:25 (57.) erstmals in Führung. Zu diesem Zeitpunkt hatte SG-Abwehrchef Tobias Karlsson wegen seiner dritten Zeitstrafe (50.) und der daraus resultierenden Roten Karte schon das Spielfeld verlassen müssen.

Zwei Minuten vor dem Abpfiff verwarf Hampus Wanne beim Stand von 25:26 einen Siebenmeter und Maxim Babischew machte im Gegenzug mit seinem Treffer zum 27:25 alles klar.