Hattstedt

Granate in Hattstedt gesprengt

Hattstedt (dpa/lno) - Auf einem Feldweg in Hattstedt (Kreis Nordfriesland) ist am Montagmittag eine Granate vom Kampfmittelräumdienst gesprengt worden. Die Gewehrgranate wurde durch einen Sondengänger gefunden, der auf der Suche nach alten Münzen und Schmuck war, wie die Polizei mitteilte. Der Mann meldete den Fund den Angaben zufolge an das archäologische Institut, das den Kampfmittelräumdienst informierte. Auf Grund der Beschaffenheit der Granate konnte sie nicht transportiert werden und musste am Fundort kontrolliert gesprengt werden. Der Fundort wurde während der Sprengung in einem Radius von 300 Metern abgesperrt.