— Flensburg —

Gutes Zeugnis für Flensburgs Handballcoach Maik Machulla

von DPA Donnerstag, 11. Oktober 2018 11:50 Uhr


Flensburg (dpa/lno) - Maik Machulla hat nach 15 Monaten als Cheftrainer des deutschen Handball-Meisters SG Flensburg-Handewitt ein gutes Zeugnis erhalten: «Er lebt und arbeitet in der Philosophie unserer SG und ist hochprofessionell. Als ehemaliger Mittelmann bringt er ein gutes taktisches Denken in die Mannschaft», lobte SG-Geschäftsführer Dierk Schmäschke den Coach in einem Interview mit dem «Flensburger Tageblatt» (Donnerstag).

Im Vergleich zu Vorgänger Ljubomir Vranjes, der in der vergangenen Woche als Trainer der ungarischen Nationalmannschaft und des Rekordmeisters Telekom Veszprem entlassen worden war, habe Machulla laut Schmäschke «eine andere Art und Weise, an die Sache heranzugehen. Er hat das Athletiktraining neu aufgestellt, und er ist sehr gut in der Kommunikation: intern und auch, wie er das Umfeld mitnimmt.»

Am Donnerstagabend wollte die SG mit einem Heimsieg über den TVB 1898 Stuttgart die Rekordserie von saisonübergreifend 16 Spielen ohne Niederlage ausbauen und den Bundesliga-Startrekord von 18:0 Punkten einstellen.





Weitere Artikel

Leserkommentare