— Potsdam —

Kieler Landgericht nach Bombendrohung wieder offen

von DPA Freitag, 11. Januar 2019 11:53 Uhr


Kiel (dpa/lno) - Nach einer Bombendrohung ist das Kieler Landgericht seit Freitag wieder zugänglich. «Der Einsatz ist beendet, es gab nichts», sagte ein Polizeisprecher am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatten Spürhunde den Außenbereich des Komplexes abgesucht, aber nichts Verdächtiges gefunden. Die Drohung war per E-Mail eingegangen. Sämtliche Sperrungen wurden nach Ende des Polizeieinsatzes aufgehoben.

Wie in Kiel waren nach Drohungen am Freitag die Landgerichte mehrerer Städte in Deutschland geräumt worden. Betroffen waren auch Gebäude in Potsdam, Magdeburg, Erfurt und Wiesbaden. In allen Fällen sei die Drohung per E-Mail eingegangen, bestätigte die Polizei. Laut Polizei Magdeburg wurde in der Mail mit einem Anschlag auf bundesweiter Ebene gedroht. Der Absender sei anonym, hieß es weiter.





Weitere Artikel

Leserkommentare