Kiel

Klima-Demo auf Theodor-Heuss-Ring: Verkehrseinschränkungen

Kiel (dpa/lno) - Wegen einer Demonstration gegen den Autoverkehr droht in Kiel am heute Nachmittag ein Verkehrschaos. Für Kritik sorgte im Vorfeld, dass die Stadt den Initiatoren rund um die Aktivisten der TurboKlimaKampfGruppe Kiel (TKKG) erlaubte, auch auf einem Teil des viel befahrenen Theodor-Heuss-Rings zu demonstrieren. Er wird deshalb voraussichtlich gegen 15.00 Uhr vorübergehend gesperrt. Die Polizei rechnet im Umkreis von mehreren Kilometern mit Verkehrsbehinderungen.

Die Demonstration startet um 14.00 Uhr in der Innenstadt. Aufgerufen hat auch der Verkehrsclub Deutschland. Das Motto lautet «Straßenparty statt Rush Hour». «Die winzigen Veränderungen der letzten Jahre reichen nicht aus, um den Klimawandel zu stoppen», erklärte Julia Schröder von TKKG. Wegen zu hoher Stickoxidwerte droht am Theodor-Heuss-Ring ein Fahrverbot für alte Dieselautos.

Die Veranstalter kritisierten, dass die Verkehrswende in Kiel und großen Teilen Deutschlands nur schleppend vorangehe. Sie fordern einen Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs, die Umwandlung zweispuriger Straßen zu Straßen mit einer Spur nur für den Fahrradverkehr, Tempo 30 innerorts und den Rückbau von Straßen zu verkehrsberuhigten Bereichen und Flaniermeilen.