Schleswig-Holstein

Kunstpreis des Landes an Schriftstellerin Hansen verliehen

Kiel (dpa/lno) - Die Schriftstellerin Dörte Hansen aus Husum hat den Kunstpreis des Landes Schleswig-Holstein erhalten. Hansen sei das Paradebeispiel einer genauen Beobachterin, sagte Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) am Donnerstag in Kiel bei der Verleihung der mit 20.000 Euro dotierten Auszeichnung. Ihre Romane «Altes Land» und «Mittagsstunde» seien Bestseller. Der Kunstpreis sei Anerkennung für ihre herausragenden künstlerischen Leistungen, insbesondere als Botschafterin für die Literaturszene im Norden.

Die Autorin Zara Zerbe aus Kiel wurden zudem mit dem mit 5000 Euro dotierten Förderpreis ausgezeichnet. Sie ist Mitherausgeberin des Literaturmagazins «Der Schnipsel», schreibt Erzählungen und ist aktiv bei Poetry Slams. «Sie überraschen uns literarisch mit Ihrem erfrischenden Blick auf den Alltag», sagte Günther.

«Dörte Hansen und Zara Zerbe belegen, auf welche schriftstellerische Vielfalt wir in Schleswig-Holstein stolz blicken können», sagte Günther. Beiden Autorinnen gelinge es immer wieder aufs Neue, Menschen zu bewegen, zu berühren und zu bereichern. «Ihre Kunst ist ein Spiegel des Zeitgeschehens und vor allem auch ein Lesevergnügen.»

Der Kunstpreis wird seit 1950 verliehen. Alle zwei Jahren werden Künstlerinnen und Künstler ausgezeichnet, die in Schleswig-Holstein geboren sind, im Land wirken oder für das Land eine besondere Bedeutung haben. Preisträger waren unter anderem der Schriftsteller Günter Kunert sowie der Regisseur und Schauspieler Detlef Buck und Regisseur Lars Jessen.

© dpa-infocom, dpa:220922-99-863223/2