Flensburg

Plädoyers im Prozess um schweren Raub erwartet

Flensburg (dpa/lno) - Im Prozess wegen schweren Raubes gegen zwei mutmaßliche Bankräuber werden am heutigen Montag die Plädoyers erwartet. Zuvor soll es noch eine Einlassung des älteren Angeklagten geben. Die 24 und 30 Jahre alten Männer sollen im Februar 2018 eine Bank in Großenwiehe (Kreis Schleswig-Flensburg) überfallen haben. Der jüngere der beiden hat laut Anklage die drei Bankangestellten mit einer geladenen Schreckschusspistole bedroht und die Herausgabe von Geld gefordert. Der ältere Angeklagte habe währenddessen vor der Bank im Fluchtauto gewartet. Das Duo erbeutete rund 19 000 Euro. Sie sitzen seit dem 21. Juni 2018 in Untersuchungshaft. Beide Angeklagten schwiegen bisher vor Gericht zu den Vorwürfen.