Lübeck

Polizei zieht Mofafahrer mit 2,68 Promille aus dem Verkehr

Lübeck (dpa/lno) – Ein sturzbetrunkener Mofafahrer ist am Dienstag bei einer Tour durch Lübeck umgekippt. Mitarbeiter des Ordnungsamtes beobachteten den Unfall des 60-Jährigen, wie die Polizei mitteilte. Obwohl der Mann eine FFP2-Maske trug, rochen Streifenpolizisten den Alkohol-Atem des Mannes. Ein Test ergab knapp 2,7 Promille. Der Mann musste seinen Weg zu Fuß fortsetzen. Er wird sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten müssen, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:210223-99-560590/2