Eutin

Radfahrer bei Sturz in Baugrube schwer verletzt

Eutin (dpa/lno) - Ein 58 Jahre alter Fahrradfahrer ist am Dienstag in Eutin in eine dreieinhalb Meter tiefe Baugrube gestürzt. Er wurde mit schweren Verletzungen in eine Lübecker Klinik gebracht. Die Grube befand sich nach Angaben der Polizei in einer mit Baken abgesperrten und mit Warnschildern versehenen Baustelle. Nach den bisherigen Ermittlungen war der 58-Jährige aus bislang bekannten Gründen zwischen den Absperrungen und einem Bagger hindurch in den Baustellenbereich gefahren, wie die Polizei mitteilte. Dabei habe der Mann wohl die Baugrube übersehen und sei hineingestürzt, sagte ein Sprecher.