Lübeck

Regionalflugplätze: Eigene Airlines als Geschäftsmodell

Lübeck (dpa/lno) - Auf der Suche nach alternativen Geschäftsmodellen wollen regionale Flugplätze verstärkt auf eigene Fluglinien setzen. Dadurch sinke die Abhängigkeit von großen Airlines, und die Flughäfen bekämen mehr Gestaltungsspielraum, sagte der Geschäftsführer des Lübecker Flughafens, Jürgen Friedel, am Mittwoch auf einer Tagung der Interessengemeinschaft der regionalen Flugplätze (IDRF) in Lübeck. Der Verband rechnet nach Angaben seines Vorsitzenden Ralf Schmid mit einer weiteren Konzentration in der europäischen Luftfahrt auf nur noch fünf große Airlines.