Granollers

THW Kiel feiert 33:22-Auswärtssieg über BM Granollers

Kiel (dpa/lno) - Die Handballer des THW Kiel sind mit einem Sieg in die Gruppenphase des EHF-Pokals gestartet. Die «Zebras» gewannen am Sonntag beim spanischen Club BM Granollers mit 33:22 (18:11) und übernahmen die Tabellenführung in der Gruppe D. Niclas Ekberg, Rune Dahmke und Nikola Bilyk erzielten jeweils fünf Tore für den Bundesliga-Zweiten. Für den Tabellen-Dritten aus Spanien war Adrian Figueras siebenmal erfolgreich.

THW-Trainer Alfred Gislason, der auf den erkrankten Steffen Weinhold verzichten musste, gab mit Dahmke, Sebastian Firnhaber, Miha Zarabec und Ole Rahmel Spielern aus der zweiten Reihe Einsatzzeit. Die Reservisten des Rekordmeisters hatten aber Anlaufschwierigkeiten. Nach 13 Minuten lag Granollers mit 8:4 in Führung. Erst in der 22. Minute schaffte Hendrik Pekeler das 11:10 für den THW.

Fortan gewann das Spiel der Kieler auch dank der Paraden des dänischen Weltmeister-Torhüters Niklas Landin mehr Sicherheit. Bereits zur Halbzeit stand der wettbewerbsübergreifend 21. Sieg in Serie fest. Am Mittwoch (19.45 Uhr/live bei DAZN) steht für die «Zebras» dann die nächste internationale Aufgabe auf dem Programm. Vor heimischem Publikum geht es gegen den polnischen Vertreter KS Azoty-Pulawy.