Schleswig-Holstein

Vier neue Corona-Fälle in Dithmarschen

Heide (dpa/lno) - Im Kreis Dithmarschen ist die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen seit Freitag um vier gestiegen. Wie das Robert Koch-Institut (RKI) am Samstag mitteilte, wurden in dem Landkreis damit seit Ausbruch der Pandemie 120 Menschen positiv auf das Virus getestet. Seit dem vergangenen Wochenende waren die Zahlen deutlich angestiegen.

In der Kreisstadt Heide gelten seit Freitag strengere Schutzmaßnahmen. Im öffentlichen Raum dürfen sich maximal zwei Personen aus unterschiedlichen Haushalten treffen. Der Heider Wochenmarkt durfte am Samstag nur mit Mund-Nasen-Schutz besucht werden.

Die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen erhöhte sich nach RKI-Angaben auf 27,8. Am Freitag hatte der Wert noch bei 26,3 gelegen. Um den Grenzwert zu erreichen, ab dem schärfere Maßnahmen eingeleitet werden, müsste es binnen sieben Tagen 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner geben. Für Dithmarschen mit seinen 133 000 Einwohnern wären dies 66,5 neue Fälle in einer Woche.