Weddingstedt

Acht neue Bänke

Bürgermeister Dirk Haalck freut sich über acht neue Bänke, die das ortsansässige Unternehmen Fritz Witt Betonwerke anlässlich des 100-jährigen Jubiläums spendete und die nun das Dorfzentrum von Weddingstedt attraktiver machen.

Das Rondell vor Schule und Sporthalle, zugleich Buswendeplatz in der Gemeinde, hinterließ zuletzt keinen guten Eindruck. „Wir wollten hier ein besseres Ambiente schaffen, zumal an dieser Stelle auch unsere Wanderwege durch die Region ihren Ursprung nehmen“, sagte Haalck. Mit den neuen Sitzgelegenheiten aus der firmeneigenen Produktion gewann das Erscheinungsbild deutlich dazu. Außerdem wurde ein neuer Betonsockel für die Laterne im Zentrum des Platzes geschüttet, weil das alte Fundament im Zerfall begriffen war. Das mittelständische Unternehmen Fritz Witt Betonwerke besitzt drei von insgesamt 1800 Betonwerken in Deutschland, die sich ansonsten mehrheitlich in der Hand von Konzernen befinden. Die Witt-Standorte, mit zusammengenommen 50 Arbeitsplätzen, sind in Weddingstedt, St. Michaelisdonn und Itzehoe ansässig.

© Boyens Medien - Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.