Wort zum Sonntag

Wenn Du ein Kind siehst ...

Es ist Kinderkirche. Fünf Kinder im Alter zwischen sieben und zwölf Jahren sind bereits da. Eine Mutter mit einer Sechsjährigen an der Hand betritt den Raum. „Das ist Toni“, sagt sie zu mir. „Toni ist jetzt sechs. Vor fünf Jahren haben Sie sie getauft.“ Ich sehe das Mädchen zum ersten Mal wieder. Freundlich guckt sie zu mir, zeigt ein offenes Lächeln.

Im Laufe des Vormittags legt sich ihre anfängliche Zurückhaltung. Immer wieder sieht sie mich an, zuerst noch vorsichtig von der Seite.

Gleich ist Frühstück. Toni tickt mich an. „Sitzt du neben mir?“ fragt sie und hält mir dann den Platz frei. „Ich kann ja auch ENGEL zu dir sagen“, meint sie und lächelt. „Das sagt Mama immer zu mir.“ – „Guten Morgen, mein ENGEL! Das finde ich schön.“ Ihre Augen glänzen dabei.

„Wenn du ein Kind siehst, begegnest du Gott auf frischer Tat.“ So einfach ist das, sagt Martin Luther.

Maike Engelkes, Pastorin in Wesseln und Windbergen-Gudendorf