Wort zum Sonntag

Schlafen Sie gut!

In diesen Wochen, da der Frühling noch auf sich warten lässt und die Grippeinfekte dafür Schlange stehen, ist mir oft nach Schlafen zumute. Dabei gäbe es immer so viel zu tun. Deshalb hat mich so angesprochen, was ich neulich über Jesus las:

Als die Engel sangen und die Hirten kamen, lag er in der Krippe und schlief. Als der Sturm tobte und die Jünger ruderten, lag er im Boot und schlief. Als die Feinde triumphierten und die Frauen trauerten, lag er im Grab und schlief. Was hätte aus dem Mann werden können mit ein bisschen mehr Engagement.

Es ist ja nicht so, dass Jesus sich nicht engagiert hätte. Er hat Menschen zum Nachdenken herausgefordert und dafür gesorgt, dass sie satt werden, dass sie sich geliebt wissen, hoffen und sich versöhnen können. Er hat dazu eingeladen, ihm darin zu folgen, und es gibt die Geschichte, in der er seine Jünger bittet, mit ihm zu wachen. Aber es gibt auch Zeiten zum Kräftesammeln, Zeiten des Loslassens und Vertrauens. Also: Schlafen Sie gut!

Luise Jarck-Albers, Pastorin in Heide