Wort zum Sonntag

Zurück in die Zukunft

Ich will, dass ihr Panik habt. So sagt es die junge Umweltaktivistin Greta Thunberg. Erderhitzung und Umweltzerstörung zwingen Menschen zur Flucht und gefährden das Leben auf unserem Planeten. Über diese Folgen erschrecken wir zurecht.

An diesem Sonntag finden in vielen Kirchen der Nordkirche Gottesdienste unter dem Motto „Schöpfung und Gerechtigkeit“ statt. Ein alter Gedanke – „Schöpfung“ – tritt an die Seite der aktuellen Proteste „Fridays for Future“. Die Geschichte von Gottes guter Schöpfung zeigt uns, wie die Welt sein kann – wie sie gemeint war. An diesem Sonntag erinnern wir uns daran. Mit dem Glauben an die Schöpfung tritt neben die Panik das Vertrauen – in Gottes guten Willen für unsere Welt. 

Und aus diesem Vertrauen erwächst hoffentlich die Kraft, etwas gegen den Raubbau an unserem Planeten zu unternehmen. Zurück in eine Zukunft, in der Umwelt und Mensch versöhnt sind – wie es gemeint war, wie es werden kann.

Tobias Wenn, Vikar in Heide