Wort zum Sonntag

Yoga mit Jesus

Neulich hat mir meine Frau im Wohnzimmer voller Stolz eine perfekte Yoga-Brücke vorgeführt. Sie hatte zuvor allerdings auch wirklich hart dafür trainiert – leicht war das jedenfalls bestimmt nicht.

Für Christen gibt es auch schwere Übungen. Jesu‘ Gebot der Feindes- und Nächstenliebe (Matthäus 5, 43-45) ist so eine. Das klappt im Alltag auch nicht von heute auf morgen, und manchmal sogar gar nicht. Doch bei einem Zoff am Arbeitsplatz ist mir das tatsächlich gerade gelungen. Ich habe für einen der Streithammel gebetet und mir bewusst gemacht, dass der liebe Gott auch über ihn die Sonne jeden Tag aufgehen lässt.

Leicht ist mir das nicht gefallen. Aber tatsächlich verflog die dicke Luft und man konnte wieder miteinander reden. Meine Frau fand das richtig klasse: „Da kannst Du genauso stolz sein wie ich mit meiner Yoga-Übung!“ Stimmt, dachte ich, denn von Jesus habe ich gelernt, wie man Brücken zu Menschen bauen kann, die dann auch halten.

Michael Warnck, Prädikant in Meldorf