Wort zum Sonntag

Fehlerfrei

Das Auto der Zukunft ist intelligent. Das Ziel der Autobauer ist ein Fahrzeug, das weniger Fehler macht als der Mensch hinterm Steuer. Auch am intelligenten Menschen wird gerade geforscht. Durch Computerchips im Hirn sollen Krankheiten geheilt werden. Aber wenn die Technik mal funktioniert, ist alles möglich, bis hin zur Steuerung des Menschen durch einen Zentralrechner.

Der intelligente Mensch, der keine Fehler mehr macht. Wird damit endlich die alte Verheißung des Propheten Jeremia in Erfüllung gehen? „Sieh, es kommen Tage, da schließe ich mit den Menschen einen neuen Bund.“ (31,31-34) Endlich könnte wahr werden, was seit Jahrhunderten gepredigt wird: der gute, friedliche und hilfsbereite Mensch, weil er eben so programmiert wird.

Doch Jeremia sagt auch, dass Gott den Menschen ihre Schuld verzeihen wird. Für den neuen Bund mit Gott muss der Mensch nicht perfekt sein. Zum Menschsein gehört das Fehlermachen. Und zum Gottsein gehört das Vergeben. Und zur Liebe gehört beides. Du kannst nur lieben, wenn du verzeihen kannst. Und du bist nur ein Mensch, wenn du Fehler machst. Und Gott ist nur ein Gott, wenn er dir vergibt. Die selbstfahrenden Autos werden kommen, so sicher wie das Amen in der Kirche. Der fehlerfreie ferngesteuerte Mensch hoffentlich nicht.

Michael Warnck, Prädikant in Meldorf