Wort zum Sonntag

Was mühst Du Dich ab?

Bei Sonnenschein lächelten mich neulich meine Laufschuhe an. Ich schnappte sie mir, und los ging es. Meine Schuhe trugen mich raus aus Meldorf. Der Blick rauschte am Mais und grünen Feldern vorbei. Zumindest bis mich ein Regenschauer mitten auf der Strecke überraschte. Der Regen klatschte mir ins Gesicht. Die Laune fiel zu Boden. Ich lief an Kühen vorbei, die sich bestimmt fragten: „Mensch, was hampelst du hier rum?“ So stellte ich es mir zumindest vor: „Mensch, was mühst du dich ab? Hast doch in diesem Jahr schon den Lockdown hinter dir. Hast mehr gestritten und mehr geweint als sonst. Was tust du dir hier an? Dir wird kalt!“ Ein Radfahrer durchbrach schließlich meine Gedanken. Sein flatterndes Regencape hörte ich, noch bevor ich ihn sah und dachte mir: Na, immerhin mühe ich mich nicht allein ab… „Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat!“ steht in Psalm 103. Und zu Hause warteten eine warme Dusche und eine Tiefkühlpizza. 

Pastorin Jana Laubert-Peters, Meldorf