Wort zum Sonntag

Überwinterung

„Hier sprießt gerade gar nichts“, erklärt mir Tanja Brammer vom Blumenhaus Wittmaack. Wir bereiten den Gottesdienst zum ersten Advent vor, der dort stattfinden wird. Als biblischer Predigttext ist vorgeschlagen: „Seht, die Zeit wird kommen, – so Gottes Spruch – da lasse ich für David einen gerechten Spross erstehen“ (Jeremia 23,5). Der Spross ist zuständig für Wuchs und Festigkeit, für den Stoffaustausch zwischen Wurzeln und Blättern. Ich würde gern einen Spross im Gottesdienst zeigen, wenn wir umgeben von Pflanzen feiern. Wäre das nicht ein schönes Bild dafür, dass auch Ideen und Aufbrüche sprießen können, Friedensinitiativen und Aktivitäten für Gerechtigkeit, verwurzelt in Gott? Aber die Pflanzen sind in der Ruhephase, es ist nichts zu sehen. Trotzdem ist da Leben, ein Speichern und Reifen für die nahe Zukunft. Vielleicht kann der Advent auch für uns und unser Miteinander eine solche Ruhephase sein. Mir jedenfalls würde das guttun.

Pastorin Luise Jarck-Albers

© Boyens Medien - Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.