- Dithmarschen -

Feuer zerstört Resthof

Etwa 50 Feuerwehrleute sind seit dem frühen Donnerstagmorgen in Neuenkirchen im Einsatz. Ein leerstehender Resthof stand in Flammen. „Als wir eintrafen, schlugen die Flammen bereits aus dem Dach“, berichtete Gruppenführer Jan Meuter aus Neuenkirchen. Da schnell klar war, dass sich niemand mehr in dem Gebäude befand, konzentrierten sich die Einsatzkräfte darauf, die umliegenden Häuser zu schützen. „Durch Funkenflug waren vor allem die in 300 bis 400 Meter Entfernung stehenden Reetdachhäuser bedroht“, sagte Meuter. Die Tiebenseer Straße musste für die Löscharbeiten gesperrt werden.

Weitere Artikel