- Dithmarschen -

Kleve: Unfall mit geklautem Wagen

Mindestens zwei Menschen sind am frühen Donnerstagmorgen bei einem Verkehrsunfall zwischen Hennstedt und Kleve verletzt worden. Nach von der Polizei nicht bestätigten Informationen unserer Zeitung befanden sich drei Personen in dem Wagen, der gegen 3.50 Uhr zunächst über einen Graben flog, dann auf einen Knick fuhr und schließlich gegen einen darauf befindlichen Baum knallte. Zwei der Insassen sind verletzt und ins Krankenhaus gebracht worden. Eine dritte Person soll sich entfernt haben und von der Polizei gesucht worden sein – offenbar erfolglos. Anscheinend handelt es sich um den Fahrer. 

Das Unfallauto, ein VW, wurde in Delve gestohlen. Der Wagen kam aus der Straße Mannecker und kreuzte den Klever Weg, offenbar mit hoher Geschwindigkeit. Dafür spricht, dass das Fahrzeug nicht im Graben stecken bliebt, sondern darüber hinweg flog. Das klappt nur bei entsprechendem Tempo. Zudem kam der VW-Kombi erst oben auf dem Wall zum Stehen und nicht schon am Knickfuß. Die Feuerwehr Kleve hat die Unfallstelle gesichert und den Kreuzungsbereich kurzzeitig gesperrt.

Weitere Artikel