Nachbarn

111. Jahreskonzert

Von Horst Gleitsmann 

Pahlen – Wieder war ein Jahr mit vielen Übungsabenden vergangen, und es war an der Zeit, das neue Liedgut öffentlich vorzutragen. Zum 111. Jahreskonzert des Sängerbundes Norderdithmarschen wurde die Eiderlandhalle herausgeputzt und mit vielen Blumen dekorativ geschmückt. 

Im Vorprogramm sorgte der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Linden mit stimmungsvoller Blasmusik für die Einstimmung des Publikums. Nach dem Fahneneinmarsch der Chöre begrüßte Vorsitzender Uli Döscher Gäste, Chöre und Ehrengäste. In Grußworten stellten Kreis-, Amts- und Gemeindehonoratioren heraus, dass das Singen ein Kulturträger ersten Ranges sei. Dankesworte gingen an den ehemaligen Bundeschorvorsteher Peter Groth für den Zusammenhalt der Chorgemeinschaften in den vergangenen 20 Jahren. Dem neuen Vorsteher Uli Döscher wurde eine glückliche Hand gewünscht sowie viel Erfolg in den kommenden Jahren. Es folgten eindrucksvolle Chorgesänge, die von Klassik bis zu modernem Pop reichten. Viel Applaus war der Dank.

Den musikalischen Auftakt machte mit „Alle Blumen sollen blühen“ und „Wer recht in Freuden wandern will“ die Chorgemeinschaft Hennstedt. Durch das Konzertprogramm führte Werner Rühmann. Wie vielfältig und ausdrucksstark Chormusik sein kann, bewiesen Sängerinnen und Sänger: Und wieder blüht die Linde, Jetzt und heute leben (Gemischter Chor Wrohm), Benia Calastoria, Damals (Chorgemeinschaft HLS, Heide-Linden-Süderheistedt), Top of the World, Was kann schöner sein (Frauenchor Lunden), Hallelujah, Mich stört kein Regen und kein Wind (Gemischter Chor Delve), Pigalle (Gemeinsame gemischte Chöre Dellstedt und Delve), Ich glaube, Take me Home, Country Roads (Chorgemeinschaft Kleve/Lundener Liedertafel), Ein kleines Stück Musik (Gemeinsame Frauenchöre Linden und Lunden), dann ein musikalischer Überraschungsgast aus Kiel, Projektchor II, mit Ave Maria, Give me a Vessel, Stodola pumpa, Es wird in 100 Jahren wieder so ein Frühling sein. 

Danach folgten Moon River, Go West (Gemischter Chor Frohsinn Dellstedt), Lieder aus „Die launige Forelle“ und ein Operettenmedley (Singkreis Liedertafel Weddingstedt/Hoffnung Hemmingstedt/Gesangverein Wöhrden), Amsel Polka (Gemeinsame Männerchöre HLS/Lunden/Kleve, Dithmarscher Männerchor). Zum Abschluss sang der Chor der Chorleiter „Auf dem Markt von Scarborough Fair“, „Veronika der Lenz ist da“. Unter Applaus und Zugabeforderung folgte „Nur ein Zimmerchen irgendwo“. 

Acht Sängerinnen und Sänger wurden für langjähriges Singen geehrt, für 25 Jahre Hans-Robert Schönknecht/MGV Delve Schwienhusen, für 40 Jahre Ingrid Lorenzen/Frauenchor Hennstedt, Peter Nissen/Lundener Liedertafel, für 50 Jahre Elfi Petersen/Gemischter Chor Wrohm, für 65 Jahre Agnes Clausen/Frauenchor Lunden, Heinke Marx und Olga Schlüter/Frauenchor Delve, für 70 Jahre Hans Kriegel/MGV Kleve. Zum Schluss bedankte sich Döscher besonders bei Chorleiterinnen und Chorleitern sowie allen Unterstützern, die zum Gelingen des 111. Sängerfestes beitrugen. Mit dem gemeinsam gesungenen Schleswig-Holstein-Lied endete die Veranstaltung. Weitere Informationen finden Interessierte auf www.sbndg1908.de.