Nachbarn

200 Bäume gepflanzt

Von Marc Trester 

Heide - Auf Anregung der CDU-Fraktion fand auch in Heide das sogenannte Einheitsbuddeln statt. Der CDU-Ortsverband beteiligte sich ebenfalls mit einem Baum. 

Dazu sagte Marc Trester, CDU-Orts- und Fraktionsvorsitzender: „Wir sind der Verwaltung sehr dankbar, dass sie unserer Bitte gefolgt ist und eine Baumpflanzaktion organisiert hat. Ein besonderer Dank gilt hier Herrn Holger Friedrichs vom Tiefbau und den Mitarbeitern des städtischen Bauhofs. Immerhin standen sie an einem Feiertag zur Verfügung und haben tatkräftig geholfen.“ Trester weiter: „Dass sich dann auch noch die Fridays for Future-Bewegung an dem Tag beteiligt hat, ist toll und zeigt wieder mal, dass Heide nicht nur redet, sondern aktiv handelt.“ An dem Tag wurden mehr als 200 Bäume gepflanzt. „Dies ist zwar nur ein kleiner Beitrag im Vergleich zur Gesamtproblematik, aber ein wichtiger. Es wäre schön, wenn wir es im nächsten Jahr wiederholen könnten. Bis dahin sollte jeder ganz persönlich mit seinem Verhalten dazu beitragen, das Klima ein Stück besser zu machen“, so Trester. Die CDU Heide ist überzeugt, dass nicht Verbote und Steuererhöhungen zur Verbesserung beitragen. „Hierbei werden viele Haushalte finanziell überbelastet. Das ist in weiten Teilen unsozial und führt eher dazu, dass sich die Leute sperren. Vielmehr sollte ein Umdenken bei den Menschen selber stattfinden. Zusätzlich müssen der Bund und das Land mehr und unbürokratischer in innovative Techniken, wie zum Beispiel Wasserstoff, investieren und nicht nur auf Elektro schauen.“