Nachbarn

Adventsmarkterlös aufgeteilt

Von Ilse Groth

Meldorf - Zahlreiche Stände mit Kleinkunst und Handarbeiten sowie kulinarischen Angeboten luden im November zum Besuch des traditionellen Adventsmarktes in den Räumlichkeiten der Bildung und Qualifizierung Meldorf (BQM) ein. 

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuten sich mit Auszubildenden und Teilnehmern, so viele Besucher begrüßen zu können. Neben Adventsgestecken wurde auch Eingekochtes zum Verkauf angeboten. Die handwerklichen Bereiche, wie Metall, Tischlerei und Zimmerei, hatten mit ihren Teilnehmern viele Werkstücke für den Adventsmarkt hergestellt. Auch waren Backwaren wieder ein Verkaufsschlager. Im Restaurant konnten Besucher Erbsensuppe, Kaffee und Kuchen sowie an den Verkaufsbuden Punsch, frisch geräucherten Fisch, gebackene Berliner, Quarkbällchen oder Apfelstuten verzehren.

Wie in den Vorjahren waren die Resonanz und das Verkaufsergebnis sehr gut. Aus all den Aktivitäten ergab sich ein Reinerlös in Höhe von 2300 Euro, wovon 1700 Euro an die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) und 600 Euro an Hella Hammerich für die Mukoviszidose-Stiftung gespendet wurden. Die Geldspende an die DKMS unterstützt bei der Registrierung neuer Spender, ermöglicht Patienten weltweit Zugang zu Therapien und fördert die Forschung für die bestmögliche Behandlung von Blutkrebspatienten. Die Organisatorinnen Ilse Groth, Christel Kapelke und Maren Lorenzen übergaben die Spende an Hella Hammerich persönlich während einer kleinen Kaffeerunde. Sie gibt die Spende für die Charity-Rallye im Vereinigten Königreich von Ulrike Dilley, Kleine Lachmöwe, weiter. Die sammelt Spenden zugunsten der Einrichtung Haus Schutzengel in Hannover der Mukoviszidose-Stiftung. Dort finden Erkrankte und Angehörige eine Unterkunft in unmittelbarer Nähe der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), wo die meisten Transplantationen bei mukoviszidosekranken Menschen in Deutschland durchgeführt werden.