Nachbarn

Äußerst knappes Endspiel

Von Dirk Schär

Meldorf - Zum sechsten Mal fand das Speck-Weg-Turnier statt. Dazu fanden sich fast 100 Zuschauer sowie Aktive in acht Mannschaften in der Großsporthalle ein. Das Turnier wurde wieder perfekt von der Ü30-Mannschaft von Tura Meldorf organisiert, und so kamen alle auf ihre Kosten.

Obwohl es den Organisatoren primär darum geht, allen den Spaß an der schnellen Sportart Floorball nahe zu bringen, kam auch der Wettkampf um den Speck-Weg-Pokal nicht zu kurz. Auch in diesem Jahr hatte man lange am Spielmodus getüftelt, um allen leistungsgerechte Spiele zu ermöglichen und gleichzeitig jedem eine faire Chance auf das Erreichen des Endspiels zu ermöglichen. Dass dem so war, bewies der diesjährige Sieger, das Team des Edeka-Marktes Maron aus Meldorf. Dieses Team präsentierte sich in der Vorrunde sehr stark, überzeugte aber in der Hauptrunde nicht und erreichte dann doch über erfolgreiche Viertel- und Halbfinals das Endspiel. Dieses gewannen sie letztlich äußerst knapp gegen den Letztjahressieger von Sasol aus Brunsbüttel und krönten sich damit erstmals zum Sieger des Turniers. Die Platzierungen: 1. Edeka Maron, 2. Sasol Germany Werk Brunsbüttel, 3. Yoshinkan-Team, 4. MyBoo, 5. Raffinerie Heide, 6. Floorgirls, 7. Baseballer der Dithmarschen Prouds, 8. Sparkasse Westholstein.