- Nachbarn -

Alle zwei Jahre wieder

Von Babette Bichmann

Brunsbüttel - Nicht nur Eltern und Verwandte der Kinder der Schule, sondern viele ehemalige Familien oder Personen, die im weiteren Umfeld der Schule wohnen, erwarteten den traditionellen Weihnachtsmarkt der Grundschule West sehnsüchtig. Der Duft frisch gebackener Waffeln lockte die Gäste schon beim Eintreten.

Klassenräume und Flure waren weihnachtlich geschmückt und überraschten mit vielfältigen Angeboten. Fleißige Hände hatten Adventskränze und -gestecke hergestellt, die sich immer großer Beliebtheit erfreuen. Aus der Weihnachtswerkstatt einiger Eltern gingen zahlreiche schöne Geschenke hervor. Leseratten stöberten in antiquarischen Büchern. Erfreulich war zu sehen, wie viele ehemalige Lehrkräfte durch Binden von Natursternen oder der liebevollen Betreuung der einmaligen Dithmarscher Murmelbahn zum Gelingen des Marktes beitrugen.

Ein mächtiger Geschenketisch mit Losgewinnen lockte kleine und große Besucher. Dank der Großzügigkeit der Brunsbütteler und sogar einiger Marner Betriebe gab es sehr viele Sachspenden für die Tombola. Auch hatten alle Gäste ausreichend Gelegenheit, sich in der Cafeteria bei Kaffee und gespendeten Kuchen auszuruhen, einen heißen Punsch zu trinken oder sich am Würstchen- und Pommes-Frites-Stand zu stärken. Wer Glück hatte, gewann am Glücksrad einen Berliner, und ein Stand mit Zuckerwatte war für Kinder eine reizvolle Versuchung.

Langeweile gab es für Kinder nicht. Sie hatten ihren Spaß an der Murmelbahn, beim Ponyreiten, Torwandschießen, Basteln von Lebkuchenhäuschen, Schminken, einem Schokoladenspiel, einer gemütlichen Vorlesezeit in der Bücherei, beim Bestehen des Lokführerscheins an einer winterlich gestalteten Modelleisenbahn und bei kleinen Filmvorführungen. Ein besonderer Anreiz war für Kinder das Anfertigen eigener Adventsgestecke, die sie stolz nach Hause trugen. Doch Schüler und Schülerinnen leisteten auch selbst ihren Beitrag zum Gelingen des Festes. Der Schulchor der Maxiklassen sang Weihnachtslieder, und die Theater-AG führte ein Theaterstück vor wunderschönen Kulissen auf.

Der Erfolg der Veranstaltung mit vielen zufriedenen Gesichtern und dem überwältigenden Erlös von 4095 Euro waren der Lohn für die großen Anstrengungen. Ein wichtiges Anliegen der Grundschule West ist es, mit dem Erlös nicht nur Aktivitäten der Schule, sondern auch hilfsbedürftige Menschen zu unterstützen. So geht, wie in allen Jahren zuvor, die Hälfte der Einnahmen an soziale Einrichtungen. Aus dem diesjährigen Erlös wird die Schule 650 Euro an die Brunsbütteler Tafel spenden, damit dieses Geld bedürftigen Kindern in der Nähe zugutekommt. Weitere 650 Euro gehen an Beebob, das Patenprojekt in Kambodscha, das die Schule seit vier Jahren unterstützt. 650 Euro gehen auch an das Projekt Monjala, das Kinder unterstützt, die einen nahestehenden Menschen durch Tod verloren haben. 

Allen helfenden Eltern, Verwandten und Freunden ist die Schule sehr dankbar, ebenso auch allen Betrieben, die sie mit Sachspenden für die Stände unterstützten. Ein besonderer Dank galt dem Bauamt, das mit der Beschaffung von Naturmaterialien und einer Punschbude sehr half.

Weitere Artikel