Nachbarn

Anders als in allen Jahren zuvor

Von Veronika Kolb 

St. Michaelisdonn - Zum zwölften Mal wurde im Golfclub Am Donner Kleve das Turnier Liberal Open gespielt. Die Vorbereitungen waren deutlich umfangreicher und schwieriger als in allen Jahren zuvor. Coronabedingt blieb zunächst abzuwarten, wie viele Personen überhaupt spielen dürfen.

Als das endlich feststand, kamen aufwendige Arbeiten für die Betreiber des Golfclubs und die Mitarbeiter dazu. Ein Hygienekonzept musste beim Gesundheitsamt eingereicht und genehmigt sowie Wege für Ein- und Ausgang markiert werden. Besondere Bedingungen galten im Bereich der sanitären Anlagen. Alles wurde perfekt vorbereitet, umgesetzt und das Turnier trotz bedrohlicher Regenwolken auf den Weg gebracht. Pünktlich mit dem Eintreffen von Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki riss der Himmel auf, und es konnte bei strahlendem Wetter ohne einen Regentropfen gespielt werden.

In der Begrüßung stellte Veronika Kolb fest, dass wieder einmal Gäste aus ganz Schleswig-Holstein, München, Hamburg und zwei der Sponsoren gar aus Stockholm und Hongkong angereist waren. Den Sponsoren des Turniers galt ihr besonderer Dank, den auch Kreisvorsitzender Oliver Kumbartzky unterstrich als er die Gäste begrüßte und Veronika Kolb für die Organisation dankte. Als besonderen Gast begrüßten die Liberalen Hinnerk Baumgarten vom NDR, der nur 9 Loch spielte, weil er abends Stefanie Hertel auf dem roten Sofa zu Gast hatte. Mit einem gigantischen Abschlag startete er das Turnier und hinterließ bei seinen Flightpartnern Oliver Kumbartzky, Tobias Stegemann und Max Krumme große Augen.

An Tee eins starteten Wolfgang Kubicki, Jochen Stange, Dr. Wulf Hambach und David Piehl ebenfalls allesamt mit tollen Abschlägen und verfolgten die vor ihnen spielende Kreispräsidentin Ute Borwieck-Dethelfs mit ihren Mitspielern. Am späten Nachmittag trudelten nach und nach die Flights ein, alle strahlend gut gelaunt. Vor dem Essen gab es Grußworte von Präsident Hartmut Ahl, der dem FDP-Kreisverband für die zwölfjährige Treue dankte und den immer tollen Verlauf hervorhob. Wolfgang Kubicki brachte ebenfalls Dank und Anerkennung für die Organisatoren zum Ausdruck und betonte, dass dieses Turnier für ihn immer wieder ein Höhepunkt sei. Ihn begeistere der Platz wie auch der schon freundschaftliche Empfang und die trotz Ehrgeiz immer entspannte Runde. 

Siegreich waren 1. Brutto: Thorsten Rohweder, GC Sülfeld; 2. Brutto: Jannik Kröger, GC Schloss Breitenburg; 1. Brutto: Patricia Hardes, GC Am Donner Kleve; 2. Brutto: Susanne Winkelmann, GC Hamburg Wendelohe; 1. Netto: Oskar Mohr, GC Am Donner Kleve; 2. Netto: Till Mohr, GC Am Donner Kleve; 1. Netto: Johanna Bergstein, GC Hamburg Jolm; 2. Netto: Stephanie Mattern, GC Büsum; Longest Drive Bahn 18: Christian Mohr und Helga Wittmaack; Longest Drive Bahn 16: Jannik Kröger und Patrici Hardes; Nearest to the Pin Bahn 3: Ulf Jungjohann und Ingeburg Feis; Nearest to the Pin Bahn 11: Dr. Michael Scheffler und Anna Lena Lohmann. Ein herausragendes Ergebnis erzielte Oskar Mohr mit 50 Nettopunkten. Damit verbesserte er sein Handicap von 22,4 auf 17,2.