Nachbarn

Angebot für Kinder

Von Oliver Kumbartzky 

BARGENSTEDT Milch, Fleisch oder Eier - diese Dinge kaufen wir selbstverständlich im Supermarkt. Doch wie diese Lebensmittel produziert werden und wie die Bewirtschaftung eines Hofes oder Biohofes aussieht, wissen die meisten Kinder nicht mehr oder haben davon nur gehört oder gelesen. 

In der Kindertagespflege des Hofes Jensen können Kinder mit anpacken und selbst erleben, was Landwirtschaft bedeutet. Im Rahmen ihrer Sommertour ließen sich die FDP-Landtagsabgeordneten Anita Klahn, stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende, und Oliver Kumbartzky, Parlamentarischer Geschäftsführer, von Rilana Jensen den Hof zeigen. In vierter Generation werden auf dem Hof mit viel Liebe für Natur und Tier und unter Bio-Richtlinien Rinderhaltung und Ackerbau betrieben sowie Weideland bewirtschaftet. Die konventionelle Schafschur gehört natürlich auch dazu. Sie ist zwar notwendig, aber leider in der momentanen Marktlage ein Verlustgeschäft, so Rilana Jensen. Im Hofladen/Regiomaten werden Lebensmittel angeboten, unter dem Motto: Aus der Region, für die Region. Auch Schulklassen sind auf dem Biohof willkommen. Dort können sie Unterrichtsthemen wie Landwirtschaft, Natur und Umwelt mit allen Sinnen erleben und verstehen. Bildungspolitikerin Anita Klahn würde sich noch mehr solcher Bildungs- und Betreuungsangebote für Kinder wünschen. Der Brunsbütteler Oliver Kumbartzky, der auch Vorsitzender des Agrarausschuss des Landtages ist, ist von dem Konzept des Hofes begeistert: „Betriebe wie der Hof Jensen sind die Eckpfeiler des dörflichen Lebens. Unsere Landwirte verdienen Respekt und politische Verlässlichkeit.“

© Boyens Medien - Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.