Nachbarn

Auf Bildungsreise in Büsum

Von Achim Krumbiegel 

Meldorf - Den Spruch aus Martin Luthers Übersetzung des 37. Psalms „Bleib im Land und nähre dich redlich“ suchten sich 23 Seniortrainer Dithmarschens als Vorgabe für eine Bildungsreise aus. „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah“ hätte man nach Johann Wolfgang von Goethe genauso interpretieren können. 

Deshalb entschieden sich die Seniortrainer für Dithmarschen. Mit einer Wattführung durch die sehr kompetente und erfahrene Wattführerin Antonie Spreu begann ein ereignisreicher Tag bei schönem Wetter an einem Strandaufgang in Büsum. Mit der Wattführerin, ausgerüstet mit einer Spatengabel und dem historischen Fangnetz für Krabben der früheren Krabbenfischer, ging es ins Watt. Vor dem Start bekamen die Teilnehmer noch Informationen über den Ort und die Deichverstärkung. Auch über die gesundheitlichen Aspekte des Watts wurde informiert. 

Während die Gruppe langsam der Wasserkante näher kam, erfuhr sie wichtige Details über die vielen Lebewesen in der Nordsee. Antonie Spreu ließ es sich nicht nehmen, selbst bis zur Hüfte im Nordseewasser stehend mit dem Netz kleine Krabben und Krebse aus der Nordsee zu fischen. Nach zwei Stunden hatten dann alle wieder trockenes Land unter den Füßen. Zu Fuß ging es ins Fischrestaurant Möller am Hafen. Natürlich hatte Hilke Schlieckmann-Sturz, Sprecherin der Seniortrainer, für die Gruppe Plätze im Außenbereich reservieren lassen, was in der Hochsaison immer zu empfehlen ist. Was gab es zu Essen? Natürlich Fisch.

Um den Tag abzurunden, besuchten die Seniortrainer anschließend noch die Phänomania. Mehr als 200 Experimentierstationen machen in dem Erlebniszentrum physikalische Phänomene und die Welt der menschlichen Sinne erlebbar. Kann man ein Auto mit einem Arm hochheben? Wie macht man Schallwellen sichtbar? Und was ist eigentlich ein Feuertornado? Fragen wie diese werden in der Phänomania interaktiv und spannend für alle Altersstufen beantwortet. Nach einer Führung von zirka 45 Minuten konnten die Teilnehmer alles selbst erkunden. Es war wieder ein sehr erfolgreicher Tag, der den Seniortrainern Kraft für die vielen sozialen Projekte gibt. Interessenten, die gerne bei den Seniortrainern mitmachen möchten, informieren sich bei Petra Giese, Volkshochschulen Dithmarschen, unter Tel.: 04832/4243.