Nachbarn

Bänke zum Verweilen

Von Karen Holtmeier und Martina Zimmermann 

TRENNEWURTH Spätestens dann, wenn der Frühling einmal da ist, laden zwei neue Sitzbänke Groß und Klein zum Verweilen ein. Seit Kurzem steht an den Straßen Um de Wurth/Ecke Füchtweg und am Trennewurtherneuendeich je eine schöne Sitzgelegenheit, um eine kurze Rast zu machen und die Natur zu genießen.

Trotz Corona gelang dem Bürgerverein Trennewurth die Umsetzung des Projektes, Sitzbänke für die Einwohner einzurichten. Eine Sitzgelegenheit am Rande des Ortskerns ermöglicht dem Benutzer, weit über Felder und Wiesen in Richtung Helse zu blicken. Am Trennewurtherneuendeich steht die zweite Sitzmöglichkeit vis-à-vis der im vergangenen Herbst angelegten Streuobstwiese mit Sicht auf den Koog. Der Bürgerverein freute sich bereits über die erste positive Resonanz einiger „Testsitzer“, die es sich, teils mit Kissen, auf der Bank gemütlich machten. „Wir hoffen, dass ab Mitte des Jahres durch Kulturnachmittage, Ausflüge und Kinonachmittage wieder Schwung in das soziale und kulturelle Leben des Dorfes gebracht werden kann“, so der Vorstand. Zudem wird ab Mitte oder Ende Februar eine gelbe Blütenpracht erwartet, da im Oktober im Zuge eines Pflanztages rund 10.000 Narzissenzwiebeln in die Erde gebracht wurden.