Nachbarn

Baustelle ist in Betrieb

Von Sinje Dökel 

HEIDE Die Kindertagesstätte Sternschnuppe konnte nach langer Planung endlich eine Baustelle für Kinder eröffnen. Sie dürfen dort sägen, hämmern und mit verschiedenen Werkstoffen herumexperimentieren. Als die Planung begann, stellten sich alle die Einweihung noch ganz anders vor. 

Ein bisschen feierlicher, offiziell und vor allem gemeinsam mit den Kindern und Eltern sollte die Einweihung stattfinden. Aber durch die besondere Situation war das nicht möglich. „Wir haben uns etwas anderes überlegt.“ Aus jeder der neun Gruppen wurde jeweils ein Kind fotografiert und diese Bilder zu einer Collage zusammengefügt. Die Baustelle bekam sogar ein richtiges Baustellenschild, das durch einen Malwettbewerb ganz demokratisch von den Kindern der Kita ausgesucht wurde. Für die Baustelle bekam die Kita viele verschiedene Materialien wie Holz, Treckerreifen, Steine und Sand gespendet. Außerdem konnten dank der Unterstützung des Fördervereins ein Bauwagen im Wert von 1750 Euro sowie zwei Schubkarren und eine Sackkarre für 335 Euro angeschafft werden. Des Weiteren besorgte die Kita Sternschnuppe Werkzeug im Wert von 150 Euro sowie eine Umzäunung der Baustelle für 400 Euro. Zur weiteren Ausstattung zählen kindgerechte Hammer, Kneifzangen, Fuchsschwanz- und Japansägen sowie Arbeitshandschuhe. Die neuen Materialien und Werkzeuge ermöglichen den Kindern, ihrer Kreativität Formen zu geben, und fördern gleichzeitig die kognitiven und motorischen Fähigkeiten auf spielerische Weise und mit viel Spaß. „Wir möchten uns herzlich bei allen Förderern und Spendern bedanken und freuen uns schon auf das gemeinsame Werkeln und Ausprobieren.“