Nachbarn

Berufsabschluss und Bachelor

Von Carsten Friede

Heide - Als Vivian Lohse nach Ende ihrer Berufsausbildung ihr Studium an der Fachhochschule (FH) Westküste begann, stieg sie direkt ins dritte Semester ein. Dass das so funktionierte, verdankte die 22-Jährige einem einzigartigen Ausbildungsweg – dem Trialen Modell Betriebswirtschaft.

Mehr als 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in mehr als zwei Jahrzehnten sprechen eine eindeutige Sprache. Der Bildungsweg, der auf einer Kooperation der Fachhochschule mit den örtlichen Berufsschulen und Ausbildungsbetrieben in Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen basiert, hat sich bewährt. In den Ausbildungsrichtungen Bank, Steuern und Industrie kombiniert das Triale Modell eine zweijährige Berufsausbildung in einem Kreditinstitut, einem Steuerberatungsunternehmen oder einem Industriebetrieb mit einem anschließenden Studium an der FH Westküste. 

Nach bestandener Ausbildungsprüfung starten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im dritten Semester des Studiengangs Betriebswirtschaft. Aufgrund eines abgestimmten Berufsschullehrplans werden Teile der theoretischen Ausbildung für das Studium anerkannt, sodass in verkürzter Dauer ein vollwertiges Studium absolviert werden kann. Es ermöglicht so besonders engagierten und qualifizierten Abiturientinnen und Abiturienten, einen Berufsabschluss und den Bachelor in Betriebswirtschaft in nur vier Jahren zu erwerben. Der Kontakt zum Unternehmen geht dabei nicht verloren; denn es ist möglich, beispielsweise das Praxissemester dort zu verbringen oder die Abschlussarbeit im Unternehmen zu schreiben.

Für Vivian Lohse, die ihre Ausbildung bei der Salvana Tiernahrung GmbH in Klein Offenseth-Sparrieshoop absolvierte, ist der Weg so attraktiv wie anspruchsvoll: „Ohne viel Fleiß geht natürlich nichts. Aber gerade durch die enge Verbindung zwischen Unternehmen, Schule und Hochschule laufen Theorie und Praxis eng zusammen. Und das hilft beim Lernen enorm.“

Die Bewerbungsfrist für das Triale Modell Betriebswirtschaft startete jetzt und geht bis zum 15. Juli. Alle Informationen zum Ausbildungsweg und eine Übersicht der bislang teilnehmenden Ausbildungsbetriebe finden Interessierte auf www.fh-westkueste.de/tm. Für ein persönliches Beratungsgespräch stehen Kerstin Tetens und Kristin Oldenburg von der FH Westküste unter Tel.: 0481/8555560 oder per E-Mail an tm@fh-westkueste.de zur Verfügung.

© Boyens Medien - Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.