Nachbarn

Buntes Kinderfest

Von Birthe Wäthje 

Schülp - Mit einem Umzug durchs Dorf, begleitet vom Spielmannszug Wesselburen, begann das Kindervogelschießen. Aufgrund angekündigter Sturmböen wurde das Fest spontan vom Sportplatz in eine benachbarte Halle verlegt.

Rund 90 Kinder bis 13 Jahre wurden in sechs Altersgruppen eingeteilt, in denen dem Alter entsprechende Spiele aufgebaut waren. Die Kinder meisterten mit einem Hüpfsack oder mit einem Rutscheauto einen Parcours, suchten Edelsteine, schossen mit der Armbrust, warfen auf Dosen oder versuchten ihr Glück beim Würfeln. Die kleinsten Teilnehmer vergnügten sich auf der Krabbelwiese mit großen Bauklötzen und Spielzeug. Nach den Spielen tobten die Kinder auf einer Hüpfburg, ließen sich schminken oder sich von einem Clown Tiere und Schwerter aus Luftballons basteln. Für das leibliche Wohl aller Besucher war gesorgt. Es gab eine große Auswahl an Kuchen, Eis, Waffeln und Grillfleisch.

Am Ende der Veranstaltung gab Dürken Staack die Königspaare aller Gruppen bekannt. Stolze Träger der Schärpen, Kronen und Medaillen waren in der Gruppe zwei und drei Jahre: Meliya Biehl und Pepe Will, vier und fünf Jahre: Milena Klabes und Jakob Langel, sechs und sieben Jahre: Thordis Wäthje und Joni Felix Sula, acht und neun Jahre: Enna Thöming und Padraig Peters-Silva, zehn und elf Jahre: Felina Jesaitis und Tjore Schmielau, zwölf und 13 Jahre: Lenke Kahlke und Tyler Kjelle. Anschließend durfte sich jedes Kind bei der Siegerehrung ein Geschenk aussuchen. Ein großes Dankeschön ging an alle Helfer und Spender, die das Kindervogelschießen organisierten und unterstützten.