Nachbarn

Dritte Krokuspflanzaktion

Von Hans-Jürgen von Hemm 

Ostrohe - Mehr als 20 große und kleine Bürger setzten 10000 Krokuszwiebeln auf 200 Quadratmetern innerhalb von nur 90 Minuten auf dem Traditionsplatz unter den Eichen im Zentrum der Gemeinde.

Gemeindevertreter Ulf Krecklow, Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaftswege, Natur- und Umweltschutz, organisierte die Krokuspflanzaktion zum dritten Mal und freute sich über die gute Beteiligung von Gemeindevertretern und Einwohnern. Auch die Kleinsten hatten viel Spaß beim Setzen der Zwiebeln in die zuvor ausgehobenen Löcher. Alles verlief Hand in Hand. Neben der „Arbeit“ kamen die Gespräche nicht zu kurz. Heute schon können sich alle darauf freuen, im März ein gelb- und lilafarbenes Blütenmeer unter der mehr als 200-jährigen Dorfeiche zu sehen. Zum Abschluss der Aktion lud die Gemeinde die vielen freiwilligen Helfer zum Grillen ein. Bürgermeister Harald Sierks war sich sicher, dass solche Aktion die Gemeinschaft im Dorf förderten. „Neubürger und Einheimische wachsen so schneller zusammen und können sich in wenigen Monaten über das Arbeitsergebnis gemeinsam freuen.“ Im Mai wird dann der Nachschub für die vierte Pflanzaktion geordert, berichtete Organisator Ulf Krecklow.