Nachbarn

Ehrungen nachgeholt

Von Johanna Mittmann 

BÜSUM Wie so viele Veranstaltungen musste auch die Jahresversammlung des TSV Büsum im vergangenen Jahr coronabedingt ausfallen. So konnten unter anderem die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im Verein nicht stattfinden. Das wurde jetzt  auf eine etwas andere Art nachgeholt. 

Reinhard Müller, zweiter Vorsitzender des TSV, machte sich auf den Weg zu den Jubilaren. „Wir sind sehr stolz auf unsere Mitglieder und dankbar für ihre Treue“, sagte Müller. „Gerade in Zeiten wie diesen ist das nicht überall selbstverständlich. Dafür möchten wir allen Mitgliedern danken, und insbesondere denjenigen, die letztes Jahr Vereinsjubiläum gefeiert haben, den Dank zukommen lassen, den wir ihnen normalerweise auf der Mitgliederversammlung ausgesprochen hätten.“ Einen ganzen Tag lang war der Vizevorsitzende gemeinsam mit Kirsten Mader, Leiterin der Geschäftsstelle, unterwegs, um 15 Jubilaren aus dem Jahr 2020 zu ihrer 25- oder 50-jährigen Mitgliedschaft zu gratulieren und ihnen Urkunden und Vereinsnadeln zu verleihen. Die vier Mitglieder, die dem TSV seit 50 Jahren die Treue halten, bekamen darüber hinaus Präsentkörbe überreicht. „Eine tolle Idee“, freute sich Manfred Mayer, der seit 1970 Mitglied im TSV Büsum ist und lange Zeit in der ersten Herrenmannschaft der Fußballsparte aktiv war. Auch Frieda Stöber, ebenfalls für ihre 50-jährige Mitgliedschaft geehrt, war begeistert. „Das wäre doch nicht nötig gewesen“, betonte sie immer wieder. „Doch“, fand Müller, der hofft, dass in diesem Jahr wieder eine Jahresversammlung stattfinden kann, auf der die Mitglieder, die 2021 ein Vereinsjubiläum feiern, wie gehabt geehrt werden können.