Nachbarn

Ergebnis übersteigt Erwartungen

Von Nina Krause 

Burg - Der MTV beschritt neue Pfade. Im Mai sollte eigentlich der jährliche Lauf rund um Burg stattfinden. Pandemiebedingt musste er, wie viele andere Lauf- und Sportveranstaltungen, abgesagt werden. 

Das nahm der Vorstand des MTV Burg zum Anlass, sich Gedanken darüber zu machen, wie die Sportler auch in dieser besonderen Zeit in Bewegung gebracht werden könnten. Es entstand der erste digitale Lauf „Burg bewegt“. Es ging darum, so viele Menschen wie möglich, ob groß, ob klein, ob jung, ob älter, zum Sport zu motivieren. Jeder Läufer und jede Läuferin suchte sich einen Sponsor, der pro gelaufenem Kilometer eine Summe x zahlte, oder sponserte sich selbst. Die erlaufene Summe sollte einem guten Zweck dienen. 

Der Vorstand diskutierte viele Ideen, wofür das Geld genutzt werden könnte. Wichtig war, dass es einer Sache in Burg zugute kommen, dass es mit Sport und Bewegung zu tun haben und dass es möglichst von vielen Menschen genutzt werden sollte. Außerdem sollte es möglichst etwas sein, das den zukunftsweisenden Trends des Konzepts „Sportverein 2030“ dienlich ist, und so wurde die Idee zur Anschaffung eines Outdoorsportgerätes geboren.

Nach Rücksprache mit Bürgermeisterin Daniela Niebuhr zur Aufstellung des Gerätes konnte es losgehen. Bei wunderschönem Sommerwetter schnürten 103 große und kleine Sportler ihre Laufschuhe und legten zusammen 950 Kilometer zurück. Es wurde gejoggt, gewandert und gewalkt. Dass alle Spaß an der neuen Veranstaltung hatten, zeigten Fotos, die in einem kleinen Film zusammengefügt wurden. Der Link findet sich auf www.mtv-burg.de.

Dank einer Spende eines Burger Unternehmens wurden unter allen Teilnehmern zwölf Gutscheine im Wert von zehn bis 50 Euro verlost. Die glücklichen Gewinner waren Pia Johannsen, Kira Tietjens, Frederike Niebuhr, Claudia Krohn, Nils Boje, Marten Rohweder, Michael Schilling, Nils Hahnkamp, Mareike Thiel, Michael Schröder, Johanna Huß und Nils Jakubietz. Die Gewinne überreichte MTV-Vorsitzende Nina Krause. Außerdem erhielt jedes Kind eine Teilnehmerurkunde und einen Eisgutschein. Die Gewinner sind ebenfalls in einem kurzen Film zu sehen. Das Ergebnis der Veranstaltung überstieg bei Weitem die Erwartungen des MTV-Vorstands. „Die Freude ist sehr groß, für und in Burg etwas bewegt zu haben.“