Nachbarn

Erste Lesung

Erfde (rd) Die Küstenautoren luden zu einem Krimidinner in Lührs Landgasthof ein. Kerstin Schreiber, Raina Käselau und Frank Volkelt mordeten in ihren Geschichten munter drauf los. Eine mysteriöse Geschichte, die sich in Erfde abspielte, ließ so manchen Einheimischen, wie auch Urlauber, den Atem stocken. 

Ein Essen allein kann langweilig sein. Und ein Krimi ohne etwas im Magen zu haben, kann auf den selbigen schlagen. Also ist die einfache Lösung ein Krimidinner. Es wurde viel gelacht und mitgefiebert. Die Lesung war szenisch und sehr abwechslungsreich gestaltet. Es war die erste Lesung der Küstenautoren in diesem Jahr. Diese Tatsache ist der Coronakrise zuzuschreiben. 30 Gäste waren dabei. So konnten die Abstandsregeln vorschriftsmäßig umgesetzt werden. Ganz nebenbei gab es eine spannende Verlosung. Der Hauptpreis ging an Ella Obst, die einen Gutschein des Restaurants, ein Marmeladentöpfchen und einen Dithmarscher Kohl anstelle eines Blumenstraußes erhielt. Auch weitere Preise wurden dankend entgegengenommen. Nach dem Dessert forderte das Publikum Zugaben. Die Küstenautoren kamen dem sehr gerne nach. Am 3. September soll erneut ein Krimidinner mit den Küstenautoren in dem Landgasthof stattfinden.