Meldorf

Erster Stammtisch

Von Annika Holland-Rotter

Meldorf - Aktive Dithmarscher Stadt- und Gästeführer aus Brunsbüttel, Büsum, Burg, Friedrichskoog, Heide, Marne und Meldorf trafen sich zu einem ersten gemeinsamen Stammtisch. Nach der Begrüßung stellten die Teilnehmer sich und ihre Aktionen in ihren Orten vor. 

Dabei klangen einige Projekte schon so spannend, dass sich gleich Ideen entwickelten, wie sie auch in anderen Städten umgesetzt werden könnten. Die Angebote reichen derzeit von kulturhistorischen und Themen-Stadtführungen über Döntjes op‘n Diek bis zu den Geschichtshochburgen wie der Neulandhalle im Dieksanderkoog. Zweimal im Jahr möchte sich die Gruppe reihum in den teilnehmenden Städten treffen und austauschen. Das Ziel aller Stadtführer ist es, die Gäste für die Dithmarscher Kultur und Geschichte zu begeistern. Dabei versteht sich der Stammtisch als unterstützendes Netzwerk, um sich miteinander auszutauschen, gemeinsame Projekte zu planen und sich auch gegenseitig zu bewerben, da jeder Ort seine individuelle Geschichte hat. Gemeinsam sollen Gäste durch die Stadtführungen angeregt werden, mehr über Dithmarschen und seine Bewohner erfahren zu wollen und weitere Städte besuchen.

Zeit zum Austausch blieb beim ersten Treffen nur in einer kleinen Pause, bevor es an den Hauptpunkt des Abends ging: den Dithmarschentag am 7. September in Heide. Die Dithmarscher Stadt- und Gästeführer werden sich dort gemeinsam präsentieren und ihre Angebote vorstellen. Interessierte, die gerne an dem Stammtisch teilnehmen möchten, können per E-Mail an dithmarschenstammtisch@gmx.de Kontakt mit der Gruppe aufnehmen. Denn je mehr Teilnehmer ihre Ideen einbringen, um so vielfältiger und bunter können sie ihre Angebote für Gäste entwickeln und gestalten.