Nachbarn

Etwas anderer Ablauf

Von Annelene Spill 

St. Michaelisdonn/Eddelak - Der MTV lud zu einer etwas anderen Jahresversammlung ein. „Erstmalig findet unsere Versammlung nicht im ersten Jahresquartal statt“, sagte Vorsitzender Bernd Wasmund und ergänzte: „Erstmalig in Eddelak.“ 

Grund für den Standort Suhrs Hotel war, dass dort mehr Platz war, um den erforderlichen Abstandskriterien Rechnung zu tragen. Ehrungen fanden nicht statt. Rückblickend erinnerte Wasmund an die Hallensanierung der vereinseigenen Mehrzweckhalle Am Born. Die komplett sanierten Umkleideräume und Duschen konnten wegen der Coronapandemie aber nur wenig genutzt werden. „Derzeit nur nach den Hygienebedingungen“, teilte der MTV-Chef mit. Das Thema Corona spielte auch in allen Spartenberichten eine Rolle. Der Sportbetrieb findet in abgespeckter Form statt. Erfreulich sei, dass der MTV keinen Mitgliederschwund zu beklagen habe. Er hat derzeit um die 1000 Mitglieder.

Im Rahmen der Vorstandswahlen wurden Sarah Paschke als zweite Kassenwartin und Bernd Jäger als Gerätewart verabschiedet. Neuer Gerätewart wurde Thies Bielenberg, neue zweite Kassenwartin Silke Stabenow. Bestätigt wurden Elke Schrum als zweite Vorsitzende, Kassenwartin Dörte Möller und Beisitzer André Radunz. Für den Beirat wurde Hallenkoordinator Hans-Günter Schoof für ein Jahr wiedergewählt, für zwei Jahre als Beisitzer für Veranstaltungen Jens Willers und als Beisitzer für die Vereinszeitung Ramona Knudsen. Bürgermeister Volker Nielsen ging auf das große Spektrum des Sportvereins ein. Er hofft, dass es auch Neubürger anspricht. Amtsvorsteher Hauke Oeser bedauerte die erneuten Hallensperrungen für die Sportler. „Der Virus ist nicht weg, und die Hygienemaßnahmen können nicht überall umgesetzt werden.“ Er hofft auf Verständnis.