Nachbarn

Fröhliches Abtuckern 

Von Dr. Harald Schumacher 

Pahlen - Passagiere eines Veranstaltungsschiffs begegneten auf der Fahrt von Rendsburg in Richtung Eiderabdämmung auf halbem Weg einem Konvoi von 15 Schiffen der Interessengemeinschaft Sportboothafen. 

Nach einem lauten Hupkonzert und begeistertem Winken ging es beim inoffiziellen Saisonende in Richtung Eiderinsel. Vorbei an den Häfen von Tielen, Königsfähre und Hohner Fähre umrundeten fast 40 Mitglieder und Gäste bei strahlendem, vom Wetterbericht nicht angekündigten Sonnenschein auf ihren Booten das winzige Naturreservat, um nach fast drei Stunden wieder den Heimathafen anzulaufen. Das anschließende Grillen zelebrierte ein „Dreamteam“, dankenswerterweise verfeinert durch leckere Salate der weiblichen Mitglieder. In einer kurzen Dankesrede erinnerte der Vorsitzende an das 30-jährige Bestehen des Vereins, das im kommenden Jahr gebührend gefeiert werden soll. Er bat alle Aktiven um Anregungen und vielleicht auch ungewöhnliche Vorschläge. „Segeln mit der Gorch Fock funktioniert ja zurzeit nicht, Tuckern nach Mallorca ja, aber nur wenn die Finanzierung geklärt ist.“ Alle Ideen, bat er, bei Vereinsmitglied Andrea Gries einzureichen, die damit an dem fröhlichen Nachmittag zur Festausschussvorsitzenden ernannt wurde.

Das Vereinsheim wird nun winterfest gemacht. Dann können die Waschräume nicht mehr benutzt werden. Das heißt nicht für alle: „Raus mit euren Schiffen.“ Es gibt Skipper, die - auf einen goldenen Oktober hoffend - erst bei richtigem Schietwetter ihre schwimmenden Untersätze an Land hieven und ihre Verbundenheit mit Eider und Natur schweren Herzens in das nächste Frühjahr übertragen.