Nachbarn

Gute Beteiligung

Von Roland Pump 

EGGSTEDT Das DRK-Team rund um Heike Behrends steckte wieder viel Arbeit in den Blutspendetermin. Der Einsatz lohnte sich. Es kamen 64 Blutspender in die Begegnungsstätte und halfen mit ihrer Spende Patienten im Norden. Darunter waren vier neue Spender; sehr erfreulich in den aktuellen Pandemiezeiten.

Unter den Blutspendern waren auch zwei Jubiläen zu verzeichnen. Ein Spender gab die 25. Spende ab, und für einen Spender war es bereits das 50. Mal. Während der Pandemie sollten sich alle Spender online anmelden. Nur so kann verhindert werden, dass zu viele Menschen zusammenkommen. Leider erschienen nicht alle angemeldeten Blutspender. Dafür konnten dann andere Blut spenden, die keinen Onlinetermin gebucht hatten. Die Blutspenden dienen zur Sicherstellung der Blutversorgung in Schleswig-Holstein und Hamburg.

Um die Abstände unter den Spendern einzuhalten, wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Eggstedt ein großes Zelt an der Begegnungsstätte aufgebaut. So stand wesentlich mehr Fläche für die Aktion zur Verfügung, als wenn nur die Begegnungsstätte hätte genutzt werden können. Während der Coronazeit ist auch der Ablauf der Blutspende etwas anders. Der fast schon traditionelle Imbiss nach der Spende kann nicht stattfinden. Als Ersatz bekamen die Blutspender einen Imbissbeutel überreicht. Der DRK-Ortsverein bedankte sich bei allen Spendern. Der nächste Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

© Boyens Medien - Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.