Nachbarn

Heide blüht weiter auf

Von Ulrich Seehausen 

Heide - Wer seine Stadt verschönern möchte, sollte mit gutem Beispiel vorangehen. Genau das dachte sich Richard Ferret, Leiter der Dithmarscher Musikschule. Mit Andreas Münch vom Lokalen Bündnis für Familie und Jan Michel Schrader, Leiter des Jugendzentrums, organisierte er eine Pflanzaktion. 

Vor dem Gebäude am Kleinbahnhof 29 wurden unter dem Motto „Heide blüht auf“ mehrere Tausend Krokus- und Osterglockenzwiebeln gepflanzt. Die Frühjahrsblüher wurden vom Heider Bündnis für Familie und einem Unternehmen gespendet. Sie sollen in wenigen Monaten als bunte Farbtupfer die große Rasenfläche vor der Dithmarscher Musikschule und dem Jugendzentrum schmücken.

Für viele Jugendliche führt der tägliche Weg unter die Stadtbrücke zum Haus der Jugend und auch in die musikalische Bildungseinrichtung. Nun sei die richtige Jahreszeit gekommen, um die „Saat“ für die Blütenpracht in die Erde zu bringen, sagte Andreas Münch vom Lokalen Bündnis für Familie. Auch für Jan Michel Schrader kam die Idee zum passenden Zeitpunkt; denn die Besucher seines offenen Jugendtreffs wollten als fleißige Gärtner gerne anpacken.

Die Aktion „Heide blüht auf“ entstand 2016. Seinerzeit wurden im kleinen Park an der Neuen Anlage einige Tausend Krokuszwiebeln gepflanzt, die ebenfalls nach wenige Monaten als bunte Farbtupfer die Stadt schmücken und Kindern den täglichen Schulweg verschönern sollten. Andreas Münch organisierte damals im Sommer ein ähnliches Projekt während des Heider Kindertages in der Innenstadt. Die Aktion erfreute sich auch 2016 der Unterstützung des Heider Seniorenbeirats und soll laut Andreas Münch fortgesetzt werden. An der Aktion Interessierte sind eingeladen, sich beim Lokalen Bündnis für Familie zu melden. Ansprechpartner ist Dietmar Paczkowski, erreichbar unter Tel.: 0481/6850303.