Nachbarn

Heike Peters bleibt Vorsitzende

Von Gunthild Thede

Büsum - Zur Jahresversammlung des Landfrauenvereins Büsum und Umgebung begrüßte Vorsitzende Heike Peters 96 Landfrauen im Hotel Friesenhof: „Heute ist ein guter Tag für einen guten Tag“. 

Katrin Schmidt, Leiterin, und Dr. Antje Busch, leitende Ärztin des Mütterkurheims Gode Tied in Büsum, bedankten sich für die Einladung und die Chance, das Kurheim vorzustellen und sprachen ebenfalls eine Einladung an die Landfrauen aus. 13 bis 14 Kuren für je 44 Familien mit Kindern von zwei bis zwölf Jahren gibt es im Jahr jeweils für drei Wochen. 50 Prozent der Kinder sind wie die Mütter behandlungsbedürftig und erhalten eine gute Betreuung im Jugend- und Kinderland der Einrichtung. Für jede Frau gibt es individuelle Therapiepläne wie Gespräche, Massagen, Sport in allen Variationen, Stresstherapie und Trauerarbeit. Wichtig sei, dass der Mensch dabei als Ganzes gesehen werde. Gründe für die Kur seien bei den meisten Frauen Rückenschmerzen, Asthma und Hautkrankheiten wie Neurodermitis oder Schuppenflechte.

Mit dem Geld der Krankenkassen, die die Kuren finanzieren, könne leider nicht alles abgedeckt werden. Die Kurtherapie habe Vorrang, und so sucht das Kurklinikum Freiwillige für Angebote aller Art wie Spielen, Vorlesen, Basteln für Kinder oder Mütter. Der beste Weg zu einer Kur sei eine Kurberatungsstelle. Das Müttergenesungswerk gibt dazu auch Tipps. Die Damen beantworteten noch einige Fragen und erhielten Blumen als Dankeschön. 

Traditionell gab es dann zum Kaffee Heiße Wecken, und Heike Peters empfahl diese mit Worten Oscar Wildes: „Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen.“ Während der Kaffeepause lief eine Diashow mit Bildern von den Veranstaltungen des vergangenen Jahres. Schriftführerin Gunthild Thede hielt ihren Jahresbericht, und Antje Hollmann verlas den Kassenbericht. Heike Peters hielt eine schmetternde Wahlrede und wurde anschließend als Vorsitzende für weitere vier Jahre gewählt. Zweite Vorsitzende Annemarie Blas bedankte sich für deren Einsatz, die Gemeinschaft zu pflegen, Veranstaltungen zu organisieren und dabei auch immer noch Spaß zu haben, und Britta Meyborg überreichte Blumen. 

Stellvertretende Schriftführerin Hannelore Landberg und stellvertretende Kassenwartin Britta Meyborg wurden ebenfalls bestätigt. Maren Möller wurde als Beisitzerin mit Blumen verabschiedet. Ihren Platz für die Gemeinden Warwerort, Oesterdeichstrich und Büsumer-Deichhausen übernahm Annegret Gross aus Warwerort. Für 25-jährige Zugehörigkeit im Verein wurden Beate Rentel und Karin Lüdtke geehrt und erhielten je einen Blumengutschein. Ebenfalls 25 Jahre dabei sind Brigitte Hass, Gertrud Möller, Susanne Rentel und Ingrid Wischmann. 

Dann folgten Informationen. Am 6. März können wieder 40 Damen an einer Modenschau bei Gina Laura teilnehmen. Das 20. Neujahrskonzert mit der Klassik Philharmonie Hamburg in Marne war wunderbar, und es können schon Anmeldungen für 2020 entgegengenommen werden. Ziel und Termin für eine Tagestour im Mai folgen mit dem neuen Programm. Am 12. September fahren 30 Damen nach Brunsbüttel, um sich My Fair Lady anzuschauen. Es gibt noch freie Plätze.

Bei einer aufgebauten Bücherbörse fanden wieder viele Bücher neue Besitzerinnen. Der Rest wurde erneut der Kirche gespendet. Das nächste Treffen beginnt am 5. Februar um 14.30 Uhr im Hotel Friesenhof. Sönke Dorn, Stationsleiter der Offshore-Hubschrauber-Rettungsstation St. Peter-Ording hält einen Vortrag „Offshore-Windenergie. Unsichtbar vor unseren Deichen. Eine spannende Reise in eine andere Welt“. Gäste sind herzlich willkommen. Informationen erhalten Interessierte bei Heike Peters unter Tel.: 04834/1230.