Nachbarn

Im virtuellen Raum

Meldorf (rd) Die Gemeinschaftsschule (GMS) wurde 2018 offiziell als Fairtrade-Schule ausgezeichnet. Zeigt sich die ganze GMS engagiert für faires Handeln, so wurde innerhalb der Schulgemeinschaft 2019 eine Klasse zur ersten „Fairen Schulklasse des Fairen Handels“ in Schleswig-Holstein gekürt. 

Deshalb kam es nicht unerwartet, dass die GMS zur Teilnahme an der ersten Fairtrade-Schülerakademie - online - eingeladen wurde. Das Besondere: Das Treffen fand nicht wie sonst in Hamburg, sondern ausschließlich digital per Videokonferenz statt. 120 Teilnehmer aus ganz Deutschland trafen sich im virtuellen Raum, um sich zum Fairen Handel weiterzubilden. Den Schwerpunkt bildeten acht Workshops, von denen die Jugendlichen sich einen aussuchen konnten. Die GMS agierte dabei nicht nur als Teilnehmer, sondern gestaltete einen Workshop aktiv mit. Zwei Schülerinnen waren als Referentinnen eingeladen, um die anderen Schulen über das Thema zu informieren: „Wie organisiere ich eine Aktion zum fairen Handel? Welche Möglichkeiten und Partner gibt es?“. Die Jugendlichen um Lehrerin Wencke Lehmacher, Fairtrade-Beauftragte der GMS, berichteten aus ihrem reichen Erfahrungsfundus in der Zusammenarbeit mit dem Weltladen Meldorf und den Projekten Carrot-Mob, Rosenaktion, schulischer Fairtrade-Point anschaulich und gaben hilfreiche Tipps.

Die anderen Schüler besuchten derweil die Workshops „Unsere Kleidung – nachhaltig und fair?“, „Die Reise deines Smartphones“ oder „Kakao und Schokolade“, wo eine Referentin live aus Ghana zugeschaltet wurde. Es gab zu den Themen jeweils spannende Hintergrundinformationen und konkrete Anregungen für das Engagement an der Schule. Höhepunkt war am Ende eine Livezuschaltung aus Tansania. Dort stand der Regionalleiter für Ostafrika, Chris Schmeling, für Fragen zur Verfügung. Trotz einiger technischer Schwierigkeiten der Veranstalter zu Beginn der Konferenz war das Fazit der Schüler am Schluss eindeutig: „Es war sehr spannend und ein tolles Erlebnis, so nah und doch so weit weg.“

Die nächste Aktion zum fairen Handel des Fairtrade-Schulteams der GMS rückt in greifbare Nähe. Am 25. September werden Neuntklässler am Speakers‘ Corner auf dem Rathausplatz verschiedene Statements zum Fairen Handel vortragen, von 10.30 bis 11.15 Uhr. Ausgehend von der Frage „Immer mehr zu konsumieren, ist smart, aber kann es auch fair sein?“ werden die Schüler an ausgewählten Alltagsprodukten Zusammenhänge globaler Lieferketten aufzeigen.