Nachbarn

Inga Klinck Schulsiegerin

Von Sabine Timmermann

Süderhastedt – An den Standorten Süderhastedt und Burg der Grundschule Burg fanden vor den Ferien die Standortentscheide im Plattdeutschen Lesewettbewerb „Schölers leest Platt“ statt. Aus neun beziehungsweise acht Leserinnen und Lesern der dritten und vierten Klassen, die sich am jeweiligen Standort vorbereitet hatten, wurden die Standortsieger ermittelt. Die Kinder hatten in der Schule mit Bettina Rohde-Hahn, Boie Lorenz und zu Hause fleißig geübt, um Geschichten wie „Kelle speelt Football“, „De Jung un de Delfin“ und „Swienegel mit Helm“ möglichst perfekt vorzutragen. So hatte die jeweilige Jury die Qual der Wahl, die besten drei Vorleserinnnen und -leser  je Standort zu bestimmen.

Dies waren in Süderhastedt: Lea Krauel (Klasse 3s), Tim Döscher (Klasse 4s) und Inga Klinck (Klasse 4s) sowie in Burg: Johanna Krüger (Klasse 3a), Theira Christen (Klasse 4a) und Marvin Jürgens (Klasse 4b).

Die sechs Standortsieger traten nun vor zahlreichen Gästen zum Schulentscheid in Süderhastedt an. Alle Kinder lasen flüssig und betont vor, so dass die Jury es schwer hatte einen Sieger zu finden. Zur glücklichen Siegerin wurde Inga Klinck aus Süderhastedt ernannt. Sie wird die Schule nun beim weiteren Wettbewerb vertreten.