- Nachbarn -

Intensiv diskutiert

Von Rolf Martens

Heide - Anlässlich einer Veranstaltung mit Landtagsabgeordnetem Dr. Andreas Tietze Anfang Januar entwarfen die Heider Grünen die Vision einer Mobilitätswende für die Region Heide. Zur Mitgliederversammlung im Dörpshus in Lohe-Rickelshof fand nun ein Experten-Hearing statt. 

Mit Projektleiter Stephan Wiese von eE4mobile am Standort von GreenTec in Enge-Sande und Udo Petersen als Vertreter des Dörpsmobil-Vereins aus Klixbüll wurde die Machbarkeit eines Car-Sharing-Systems mit schadstofffreien Antrieben in der Region Heide intensiv diskutiert. Beide Referenten machten deutlich, dass sich auch in kleineren Gemeinden ein solches System nicht nur trage, sondern darüber hinaus Impulsgeber für ähnliche Einrichtungen in der Fläche sei. Das seit fast drei Jahren laufende Projekt mit eMobilen in Klixbüll habe sich hervorragend bewährt und sei für sehr viele Gemeinden in Nordfriesland ein Vorbild gewesen. Der grüne Landtagsabgeordnete Bernd Voß ermutigte seine Heider Parteifreunde und machte deutlich, dass solche Projekte absolut mit den Zielen einer grünen Mobilitätswende auf Landesebene übereinstimmten. Im Zuge einer intensiv geführten Diskussion sprachen sich die Heider Grünen dafür aus, nach Möglichkeit gemeinsam mit anderen Projektbeteiligten am Innovationsstandort Rüsdorfer Kamp eine solche grünMobil-Basis zu initiieren. Dazu soll es in den nächsten Wochen Gespräche mit der Stadt Heide, den Stadtwerken, der Region Heide, der Fachhochschule, dem Tourismusverband und interessierten Anliegern am Rüsdorfer Kamp geben.

Weitere Artikel